Vorsicht vor Risikobeiträgen – Private Krankenversicherung Vergleich nutzen

Die private Krankenversicherung ist noch immer bei vielen Menschen sehr beliebt. Insbesondere Selbstständige wechseln von der gesetzlichen Kasse zur privaten Versicherung und profitieren bei den finanziellen Belastungen. Allerdings kann so ein Beitritt auch schnell zur Kostenfalle werden. Bemüht man den private Krankenversicherung Vergleich, dann werden sich schnell tolle Angebote einfinden, die rundherum überzeugend klingen. Auch mit einem Besuch auf der Homepage der Versicherung sind keine Stolpersteine zu erkennen. Schnell kommt es dann dazu, dass man sich die Vertragsunterlagen zuschicken lässt. Sobald diese ausgefüllt sind, geht es dann schon an die gesundheitliche Überprüfung. Genau an dieser Stelle schlummert ein Problem, von dem kaum jemand weiß. Sollte der Arzt feststellen, dass beispielsweise Bluthochdruck oder Übergewicht vorhanden ist, dann wird die Krankenkasse hellhörig.

Letztlich gelten gerade Menschen mit Risikokrankheiten auch als Risiko in einer Krankenversicherung. Die private Krankenversicherung macht dabei keinen Unterschied zur gesetzlichen. Allerdings kann die private Versicherung neue Kunden natürlich ablehnen, wenn solche gesundheitlichen Einschränkungen bekannt sind. Eine weitere Alternative sind Risikobeiträge, die je nach Versicherungsgesellschaft unfassbar hoch sind. Man bezahlt also mehr, weil die Krankenkasse davon ausgeht, dass man auch öfter zum Arzt muss oder gar an weiteren Begleitkrankheiten erkrankt. So oder so ist der private Krankenversicherung Vergleich eine effektive Möglichkeit, um diese hohen Beiträge zu umgehen. Dafür muss natürlich ganz genau hingeschaut werden. Sollte sich direkt auf der Vergleichsseite kein Hinweis einfinden, muss die Homepage aufgerufen werden. Dort sollte klar formuliert vorzufinden sein, welche Faktoren bei der Krankenkasse als Risiko eingestuft werden.

Kann man sich selbst zu dieser Gruppe Menschen zählen, dann wird klar, dass man weitaus mehr bezahlen muss, als man sich vielleicht leisten kann. Wenn dem so ist, dann sollte man noch einmal den private Krankenversicherung Vergleich aufrufen und nach einer anderen Versicherung suchen. Manche erlassen diese Risikobeiträge beispielsweise vollständig. Doch leider ist es noch immer so, dass es als übliches Vorgehen gilt. Wer also bereits schon krank ist oder deutliches Übergewicht vorzuweisen hat, der sollte sich letztlich bei einer kompetenten Beratung erläutern lassen, ob sich der Wechsel lohnt. Im Zweifel ist es vielleicht sogar günstiger, wenn man bei der gesetzlichen Krankenkasse verbleibt.